Katastrophenschutz

Mit Neuregelung des Thüringer Brand- und Katastrophenschutzgesetz  ist die Zuordnung des Katastrophenschutzes in den übertragenen Wirkungskreis des Landkreises vollzogen wurden. Dadurch bearbeitet der Landkreis als untere Katastrophenschutzbehörde die Maßnahmen nicht mehr in kommunaler Selbstverwaltung.

Die bisherige Unterscheidung zwischen Katastrophenschutz und der allgemeinen Hilfe, wie sie durch die Zuordnung des ersteren zum eigenen Wirkungskreis bisher vorgenommen wurde, ist damit entbehrlich.

Aus diesem Grund muss der Landkreis nun auch Vorsorge im Rahmen der Allgemeinen Hilfe treffen, die zwischen der Katastrophenschwelle (den Vorhaltungen des Katastrophenschutzes nach ThürKatSVO) und den Vorhaltungen der Stützpunktfeuerwehren  nach der Thüringer Feuerwehr-Organisationsverordnung und der Regelversorgung  des Thüringer Rettungsdienstgesetzes  angesiedelt ist.  

 

 GGZ     LZ    SanZ    FüTr    Stab   WRGr    BergW

 

Unwettergefahr
Alle Warnungen
Termine